Ein MPU Vorbereitungskurs in Hamburg ist dafür da, Sie optimal auf das bevorstehende Ereignis, den sogenannten „Idiotentest“, vorzubereiten. Sie werden in der MPU Beratung und Vorbereitung Hamburg von unserem Expertenteam, welches aus ehemaligen MPU Gutachtern, Verkehrspsychologen und weiterem Fachpersonal besteht, vorbereitet, sodass Sie genau wissen, was auf Sie zukommt und worauf Sie achten müssen. Sie erfahren, welche Fallstricke zu beachten sind, was der MPU Gutachter fragen könnte und wie es danach weitergeht. Bereiten Sie sich auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung in Hamburg vor, haben Sie gute Chancen, direkt beim ersten Anlauf zu bestehen und somit bald wieder fahren zu dürfen.

MPV GmbH

Valentinskamp 62
20355 Hamburg

Tel.: 0800 – 999 6668

Wie viel kostet in Hamburg die MPU Vorbereitung?

Die Kosten für die MPU Vorbereitung in Hamburg hängen natürlich von unterschiedlichen Faktoren ab. Es lässt sich also nicht pauschal sagen, wie viel Geld Sie bezahlen müssen, um auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung vorbereitet zu werden. Haben Sie sich schon im Alleingang vorbereitet, könnten wenige Stunden und ein MPU Checkup ausreichen, um sich anzumelden und positiv herauszugehen. Auch von der Variante der MPU hängt es ab, wie lange Sie sich vorbereiten sollten. Typische MPUs sind:

  • Wegen Drogen
  • Wegen Alkohol
  • Wegen Straftaten
  • Wegen Punkten

Kostenmäßig sind die Drogen- und Alkohol MPUs am kostspieligsten. Diese MPUs kosten schon von der Gebühr von der Prüfstelle her deutlich mehr als eine Straftaten oder Punkte MPU. Hinzu kommen noch weitere Kosten, beispielsweise für die Abstinenznachweise. Wir bieten Einzelseminare und Gruppenkurse an. Es empfiehlt sich immer eine Mischung aus Gruppenkurs und Einzelseminar, um günstig eine gute MPU Vorbereitung in Hamburg zu erhalten.

Wie lange dauert die MPU Vorbereitung in Hamburg?

Die Dauer der MPU Vorbereitung hängt von mehreren Faktoren ab. Manche Leute benötigen nur wenige Sitzungen, um bereits den MPU Checkup zu bewältigen. Andere Klienten nehmen 10 bis 20 Stunden Vorbereitungszeit in Anspruch, um die eigene Situation auch wirklich aufzuarbeiten und am eigenen Verhalten etwas zu ändern. Kommen Sie zu unserer MPU Beratung, bekommen Sie einen guten Überblick über das Vorgehen. Wir schauen uns Ihre Situation an und stellen einen Plan zusammen, um Sie auf die bevorstehende Medizinisch-Psychologische Untersuchung in Hamburg vorzubereiten.

Was benötigen Sie alles für die MPU in der Hansestadt?

Ist der Zeitpunkt der Untersuchung gekommen, müssen Sie die verschiedenen Unterlagen mit zur MPU Hamburg nehmen. Zu den wichtigen Unterlagen, die der MPU Gutachter sehen möchte, gehören:

  • Ausweisdokument
  • Biometrisches Passbild
  • Bescheinigung Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs
  • Unterlagen zum Führerscheinentzug
  • Abstinenznachweise bei Drogen und Alkohol MPU

Kommen Sie zu unserer MPU Beratung nach Hamburg, teilen wir Ihnen auch gerne mit, was Sie zwingend mit zur Begutachtungsstelle nehmen müssen. So sind Sie gut gewappnet und haben zum Schluss alles zur Hand, was Sie für den Untersuchungstermin benötigen.

Ist die MPU in Hamburg schwer?

Eine MPU Hamburg sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Solch eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung ist mit vielen Hindernissen bespickt. Wer falsch reagiert oder antwortet, der vergibt sich die Chance, bald wieder selber ein Fahrzeug fahren zu dürfen. Die MPU Gutachter achten auf viele Dinge und möchten vor allem herausfinden, ob Sie:

  • Das persönliche Fehlverhalten eingesehen haben
  • Sich mit der Situation auseinandergesetzt und an dem eigenen Verhalten gearbeitet haben
  • Auch zukünftig wahrscheinlich keine solche Fehlverhalten mehr begehen

Sie sollten während der MPU in Hamburg stets die Wahrheit sagen. Wie genau Sie in bestimmten Situationen reagieren sollten, zeigen wir Ihnen auch während der MPU Vorbereitung in Hamburg auf. Dank unserer Tipps und Hinweise können Sie möglicherweise schnell wieder den Führerschein in den Händen halten und endlich wieder fahren.

Falls Sie doch einmal nicht gleich beim ersten Anlauf eine positive MPU in Hamburg erhalten, brauchen Sie aber auch nicht gleich den Kopf in den Sand zu stecken. Sie können sich immer wieder neu anmelden, um doch noch den positiven MPU Bescheid zu erhalten. Der Führerscheinstelle sollten Sie aber den negativen Bescheid nicht zukommen lassen. Stattdessen wäre es ratsam, den Antrag auf Neuerteilung zunächst wieder zurückzunehmen. Danach können Sie wieder einen neuen Antrag stellen, um nochmal bei der MPU Gutachterstelle vorstellig zu werden.